Unterstützungsübung für mehr Herzkohärenz

Unterstützungsübung für die Meditationen von Dr. Joe Dispenza - Herzkohärenz

Unterstützungsübung für die Meditationen von Dr. Joe Dispenza - Herzkohärenz

Unterstützungsübung für die Meditationen von Dr. Joe Dispenza - Herzkohärenz

Das Herz aktivieren

Wie Du Deine Aufmerksamkeit von der materiellen Welt abziehst und auf Raum richtest, habe ich eben erklärt (hier findest Du noch mal die Übung zur Erzeugung der Gehirnkohärenz). Das Gleiche kannst Du natürlich auch machen, in dem Du Dich bewusst auf den Raum um Dein Herz konzentrierst. In der Meditation zur Erzeugung der Herzkohärenz scheint der Fokus aber zunächst doch wieder auf das Herz, also auf Materie gerichtet zu werden. Deshalb habe ich hierfür auch einen Trick, der mir erlaubt, Raum zu spüren, und mich trotzdem auf die Öffnung meines Herzens zu konzentrieren.

Du beginnst damit, durch Dein Herz ein- und auszuatmen. So wird es in der Meditation von Dr. Joe Dispenza ja auch angeleitet. Um das Bewusstsein jetzt auf Raum zu richten und Energie durch Dein Herz fließen zu lassen, kannst Du Dir einen unendlich schwarzen Raum vorstellen. Diesen Raum ziehst Du beim Einatmen in Dein Herz. Du atmest also Raum in Dein Herz. Du hälst den Atem an und spürst, wie sich der Raum in Deinem Herzen ausweitet. Beim Ausatmen stellst Du Dir vor, wie Du nun Dein Herz in den Raum ausatmest. Also zuerst Raum in Dein Herz und dann Dein Herz in den Raum. Ich bekomme dadurch ich ein sehr deutliches Gefühl von Öffnung. Es hilft mir, mich auf mein Herz zu konzentrieren.

Insgesamt habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, bei einer Meditation meinen Atem einzusetzen, um mit meiner Aufmerksamkeit nicht abzudriften. Das Ein- und Ausatmen werden zu einer geistigen Bewegung - wie Ebbe und Flut des Geistes. Dadurch bleibt mein Geist wach und ich kann mich den auftauchenden Gefühlen besser widmen.

Du bist dran!

Lies Dir meine Tipps noch einmal durch und wähle aus, was Du in der nächsten Meditation von Dr. Joe Dispenza mal ausprobieren möchtest. Möchtest Du Raum spüren oder möchtest Du Dein Herz aktivieren? Oder beides?

Schreib mir gerne unter info#sohumraya.de, ob Dir meine Tipps gefallen haben und ob sich Deine Erfahrung mit der Meditation dadurch verändert haben.

Oder du kannst mir auch auf Facebook und Instagram unter @sohumraya_gesetz_der_anziehung einen Kommentar dalassen. Ich freue mich, von Dir zu hören.

sohumraya Namasté

2 Kommentar/e

  1. Sun Bow
    Mai 2, 2020 um 12:31 Uhr

    Hi,

    Dein Tipp zur Herzkohärenz ist genial.
    In meinem Geist bildete sich blockierend die Frage wieso ich mit der Gehirnkohärenz ex-Materie gehe, aber dann mit der Herzkohärenz in-Materie.

    Mein Plan ist nun Die beiden o.g. Meditationen lange zu üben, 'Kreieren und Anziehen' sind nachrangig. Was dementsprechendmeinerseits gewünscht ist...wäre sowas wie 'Intensivität'.

    1. Sohumraya
      Mai 5, 2020 um 09:03 Uhr

      Hallo Sun,

      freut mich toootal, dass Dir meine ergänzenden Tipps gefallen.

      Die Frage, warum mal in Materie und mal Raum ist absolut berechtigt. Das habe ich mich auch gefragt. Meine persönliche Idee dazu: Das Herz ist meist blockiert und nur wenig Energie fließt durch. Mit der Konzentration auf das Zentrum lassen wir die Energie wieder fließen. Im Buch Werde übernatürlich wird aber weiter später darauf hingewiesen, dass die erhebenden Gefühle zuerst im Herzen und später hinaus „in die Welt“ gesandt werden. Es ist also tatsächlich der erste Schritt, sich auf das Herz und dann auf den Raum zu konzentrieren.

      Vielen Dank für Deine tolle Nachricht. Ich freue mich auf mehr.

  2. Sun Bow
    Mai 5, 2020 um 12:16 Uhr

    ...hier würde ich sogar einen Schritt vorher agieren, nämlich geleitet von der Frage wieso im Herz wenig Energie ist...wegen Blockaden...also Emotionsbälle die den göttlichen Energiefluß hindern. Daher erst das Herz ungetrübt öffnen als Vorbereitung und erst dann Herz-Energien aktivieren?

Hinterlasse eine Frage oder einen Kommentar

Ich habe den Rechtstext gelesen und akzeptiere, dass der Kommentar öffentlich ist (Dein E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht).